Archiv für Mai 2009

Junge-Reyer will kein Tempelhof für alle

In der rbb-Abendschau vom 16.05. äußert sich die Stadtentwicklungssenatorin Ingeborg Junge-Reyer zum ersten Mal zur Besetzung. (Beitrag ansehen) Dazu eine Stellungnahme aus der Pressegruppe:

Es ist zunächst einmal erfreulich, dass der Berliner Senat inhaltlich zur geplanten Besetzung Stellung nimmt, anstatt diese politische Aktion als Sicherheitsfrage abzuhandeln.

Erfreulich sind aus Sicht von Squat Tempelhof allerdings nicht die Aussagen Junge-Reyers. (mehr…)

Achtung, Kinderstraßenfest!

Wir haben erfahren, dass es am 20.06. auch ein Straßenfest im Schillerkiez auf der Neuköllner Seite geben soll. Wir sollen darauf hinweisen, dass das Fest vor allem auch für Kinder sein soll. Insofern bitten wir, das bei euren Vorbereitungen mit einzuplanen. Wo das Fest genau sein soll, wissen wir nicht.

no comment

Videobeitrag Nr. 2

Have you ever greened an airport?

Mitmachtreffen!

Ihr habt erst jetzt von Squat Tempelhof erfahren und wollt gerne mitmachen? Dazu gibt es am kommenden Dienstag um 19:00 Uhr beim Mitmachtreffen die Gelegenheit. Hier erfahrt Ihr, was noch alles zu tun ist und wie ihr Euch einbringen könnt. Wir freuen uns auf Euch.

Das Treffen ist im Blauen Salon im Mehringhof, Gneisenaustr. 2a

Arbeitstreffen

Squat Tempelhof steht vor der Tür. Leider bereiten nicht nur wir sondern auch die Polizei sich darauf vor. Wie können wir uns auf ihre Repression vorbereiten und die AktivistInnen, welche es erwischt haben (was eigentlich mit unseren Konzept eigentlich nicht passieren kann), solidarisch unterstützen?
Deswegen wollen wir uns am 15.5.09 um 18:00 Uhr im New Yorck treffen.
Bringt euch und eure Ideen mit!

„Der Zaun muss weg“

Danke für die Beteiligung an der kleinen Aktion heute. Peacig und ohne viel Stress, trotzdem ganz wirksam…hier ein paar Eindrücke:



Tag der Offenen Tür!

Am 12.05. wird es im Flughafengebäude und auf dem Vorfeld einen „Tag der Offenen Tür“ geben. Unter dem Motto „Gemeinsam Grenzen überwinden“ lädt der Senat zum großen 60-Jahre-Luftbrücke-Revival ein. Höhepunkt soll der Überflug eines „Rosinenbombers“ sein. Drumherum gibts viel Militärmusik. Das Motto finden wir jedenfalls ganz ansprechend, den Rest nicht so. Außerdem laden wir doch am 20.06. zum Tag der Offenen Tür. Naja, jedenfalls sind wir am 12.05. auch dabei!

Unser Vorschlag: Um 16:00 Uhr sind wir alle pünktlich und friedlich auf dem Vorfeld und werden gemeinsam unsere Vorstellungen über die Zukunft des Feldes einbringen. Natürlich bietet der gesamte Tag genug Bühne für unsere Ideen. Dress nice! Bringt Sachen für euren Freiraum mit!

Pressemitteilung vom 12.05.

Infos von Senatsseite hier

Unsere Forderungen an den Senat

1. Öffnung des Zauns und freie Zugänglichkeit für alle

2. Keine kommerzielle Nutzung und Bebauung, keine Verdrängung der Anwohner_innen

3. Schluss mit der Privatisierung und Kommerzialisierung der Stadt, Gentrifizierung stoppen, für eine selbst bestimmte Stadtentwicklung

Anwohner_innenbrief aufgetaucht

Subversive Aktion auf der Neuköllner Seite! In einem offiziell anmutenden Brief der GEWOBAG wurden Mieterhöhungen angekündigt. Auf der Rückseite wird die Fälschung dann aufgedeckt und über die Hintergründe sowie Squat Tempelhof berichtet. Der Brief lag in vielen Briefkästen und wurde uns auch zugesendet: Brief

Mittlerweile sind auch schon einige Rückmeldungen eingegangen, die sich wohlwollend auf die Aktion beziehen. Nur der Tagesspiegel hat es irgendwie nicht verstanden: Artikel